Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen.

Datenschutzkonforme E-Mail-Weiterleitung bei Abwesenheit oder Ausscheiden aus dem Betrieb

Die LfDI der Hansestadt Bremen widmet sich in einer Orientierungshilfe einer Fragestellung, die sich in der Praxis sehr oft stellt und mit der der betriebliche Datenschutzbeauftragte oft konfrontiert wird.

Wie ist die richtige Vorgehensweise für einen Betrieb und Unternehmen im Hinblick auf den E-Mail-Account eines Beschäftigten, wenn diese Person vorübergehend oder länger abwesend ist oder aus dem Betrieb ausgeschieden ist?

Als relevante Vorschriften der DS-GVO und des BDSG werden von der LfDI der Hansestadt Bremen Artikel 6 Absatz 1 lit. b DS-GVO beziehungsweise § 26 Absatz 1 Satz 1 BDSG zu genannt. Danach dürfen personenbezogene Daten eines oder einer Beschäftigten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses erhoben, verarbeitet oder genutzt werden, wenn dies unter anderem für dessen Durchführung oder Beendigung erforderlich ist.

Die Orientierungshilfe spielt bei der Vorstellung der empfohlenen Lösung verschiedene Szenarien durch und stellt für jede der Konstellationen eine datenschutzkonforme Vorgehensweise vor.

LfDI Hansestadt Bremen

( Bild von Gerd Altmann auf Pixabay)



Letztes Update:02.07.19

  • Nachholbedarf bei der Umsetzung der DS-GVO

    Die Landesbeauftragte für den Datenschutz (LfD) Niedersachsen, Barbara Thiel hat im November 2018 in 150 Städten, Landkreisen und Gemeinden eine Abfrage zum Sachstand der Umsetzung der seit dem 25. Mai 2018 unmittelbar geltenden Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 (DS-GVO) durchführen lassen.Die Ergebnisse zeigen, dass es auch bei Kommunen noch mit der Umsetzung hapert. Nachholbedarf stellte die LfD

    Mehr erfahren
  • Menschenmenge

    Zulässigkeit der Datenverarbeitung für Akkreditierung

    Frage des GDD-Erfa-Kreises Coburg: Veranstalter erheben zum Schutz der Besucher/öffentliche Sicherheit von dem auf der Veranstaltung arbeitenden Personal zur Akkreditierung den Vor- und Nachnamen sowie die Privatanschrift und das Geburtsdatum. Am Veranstaltungstag werden diese Daten abgeglichen, indem der Mitarbeiter seinen Personalausweis vorzeigt. Das an der Veranstaltung eingeteilte Personal gibt entweder die Daten direkt in die

    Mehr erfahren
  • Einwilligung und Informationspflichten nach DS-GVO

    ULD aktualisiert Praxis-Reihe

    Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) hat seine Praxisreihe aktualisiert und auf den Stand Juni 2019 gebracht.Aus der Praxisreihe „Datenschutzbestimmungen praktisch umsetzen“ sind folgende Praxisratgeber kostenlos erhältlich: Datenschutz im Verein: Das Praxisheft soll eine Übersicht darüber geben, welche Datenschutzregeln von Vereinen und Verbänden einzuhalten sind und was im Einzelnen veranlasst werden sollte. Datenschutzbeauftragte: Das

    Mehr erfahren