Datenschutzkonforme E-Mail-Weiterleitung bei Abwesenheit oder Ausscheiden aus dem Betrieb

Die LfDI der Hansestadt Bremen widmet sich in einer Orientierungshilfe einer Fragestellung zum Thema E-Mail-Weiterleitung, die sich in der Praxis sehr oft stellt und mit der der betriebliche Datenschutzbeauftragte oft konfrontiert wird.

Wie ist die richtige Vorgehensweise für einen Betrieb und Unternehmen im Hinblick auf den E-Mail-Account eines Beschäftigten, wenn diese Person vorübergehend oder länger abwesend ist oder aus dem Betrieb ausgeschieden ist?

Als relevante Vorschriften der DS-GVO und des BDSG werden von der LfDI der Hansestadt Bremen Artikel 6 Absatz 1 lit. b DS-GVO beziehungsweise § 26 Absatz 1 Satz 1 BDSG zu genannt. Danach dürfen personenbezogene Daten eines oder einer Beschäftigten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses erhoben, verarbeitet oder genutzt werden, wenn dies unter anderem für dessen Durchführung oder Beendigung erforderlich ist.

Orientierungshilfe spiel verschiedene Szenarien durch

Die Orientierungshilfe spielt bei der Vorstellung der empfohlenen Lösung verschiedene Szenarien durch und stellt für jede der Konstellationen eine datenschutzkonforme Vorgehensweise vor.

LfDI Hansestadt Bremen

( Bild von Gerd Altmann auf Pixabay)



Letztes Update:02.07.19

  • Hinweisgeber

    Einheitliche Schutz-Standards für Whistleblower

    Die EU-Kommission hat einen weiteren Schritt im Hinblick auf den Schutz von Hinweisgebern, sog. Whistleblowern getan. Neue EU-Regeln sollen Whistleblowern, künftig EU-weit einheitliche Standards für ihren Schutz garantieren. Die jüngst von den Mitgliedstaaten beschlossenen Vorschriften verpflichten öffentliche und private Organisationen als auch Behörden dazu, sichere Kanäle für die Meldung von Missständen einzurichten, so dass Hinweisgeber

    Mehr erfahren
  • Neues DataAgenda-Arbeitspapier: Welche Folgen hat der Brexit für den Datenschutz?

    Unabhängig davon, wann der Brexit nun tatsächlich kommt – der Brexit macht das Vereinigte Königreich (UK) zum „unsicheren Drittstaat“ in datenschutzrechtlicher Hinsicht. Wie die Datenverarbeitung nach dem Brexit aussehen kann, zeigt ein neues DataAgenda-Arbeitspapier auf. Verschiedene Austrittsszenarien und Praktische Hinweise Das neue Arbeitspapier zeigt den Umgang und die Anforderungen mit verschiedenen Austrittsszenarien auf. Dazu befasst

    Mehr erfahren
  • Fashion-ID

    Hinweise zum Einsatz von Facebook-Fanpages durch Unternehmen

    Die Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD) berichtet, dass die jüngsten Gerichtsentscheidungen sowie das Positionspapier der Datenschutzkonferenz vom 01.04.2019 zu den Facebook-Fanpages bei den betroffenen Wirtschaftsunternehmen zu einer erheblichen Verunsicherung geführt haben. Mehrfach sei an die GDD die Frage herangetragen worden, ob unternehmenseigene Facebook-Fanpages noch weiterbetrieben werden können oder diese sofort abzuschalten sind. Die

    Mehr erfahren