MS_SchremsII

Microsoft: Neue Maßnahmen für mehr DSGVO-Konformität

Microsoft hat seine neuesten Maßnahmen dargestellt, mit denen der international agierende Konzern seinen Unternehmenskunden sowie Kunden aus dem öffentlichen Sektor helfen möchte, bei grenzüberschreitenden Datentransfers den rechtlichen Anforderungen nachzukommen, die in Folge von Rechtsstreitigkeiten und regulatorischen Maßnahmen, einschließlich eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs in diesem Jahr und eines Empfehlungsentwurfs des Europäischen Datenschutzausschusses in der vergangenen Woche entstanden waren. Microsoft

Mehr erfahren
Corona und Datenschutz

LDI NRW veröffentlicht Update zu Corona-FAQ Beschäftigtendatenschutz

Die LDI NRW informiert auf ihrer Homepage über Fragen und Maßnahmen des Arbeitgebers zum Schutz vor Corona-Infektionen. Vor dem Hintergrund, dass diese Informationen über die Gesundheit eines Beschäftigten oder Bewerbers gemäß Art. 9 Abs. 1 DS-GVO, § 26 Abs. 3 BDSG, §§ 1, 7, 8 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sowie § 75 Abs. 1 Betriebsverfassungsgesetz einem

Mehr erfahren

Deutsche Ratspräsidentschaft legt neuen Entwurf zur ePrivacy-Verordnung vor und scheitert

Im Januar 2017 wurde der erste Vorschlag der Europäischen Kommission für die ePrivacy-Verordnung vorgelegt. Seitdem wird vor allem im Rat intensiv um eine gemeinsame Positionierung gerungen. Verschiedene Meinungsverschiedenheiten behinderten eine Einigung im Gremium der Regierungen der 27 Mitgliedstaaten immer wieder. Nun kommt durch die deutsche EU-Ratspräsidentschaft – inzwischen die achte Ratspräsidentschaft, die sich mit dieser

Mehr erfahren

ENISA veröffentlicht Leitlinien zur Cybersicherheit des Internets der Dinge

ENISA, die Agentur der Europäischen Union für Cybersicherheit, ist ein Fachzentrum für Cybersicherheit in Europa. Die Agentur unterstützt die EU und ihre Mitgliedsländer bei der Vorbeugung, Ermittlung und Bekämpfung von Problemen der Informationssicherheit. ENISA hat eine neue Studie veröffentlicht, die den Beteiligten helfen soll, bessere Sicherheitsentscheidungen zu treffen, wenn Sie IoT-Technologien bauen, einsetzen oder bewerten.

Mehr erfahren

DS-GVO-Bußgeld des BfDI hält Urteil des LG Bonn nicht stand

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) hatte im November 2019 den Telekommunikationsdienstleister 1&1 Telecom GmbH wegen eines grob fahrlässigen Verstoßes gegen Art. 32 Abs. 1 Ds-GVO mit einer Geldbuße in Höhe von 9.550.000 Euro belegt. Das Unternehmen hatte nach Auffassung des BfDI keine hinreichenden technisch-organisatorischen Maßnahmen ergriffen, um zu verhindern, dass Unberechtigte

Mehr erfahren
Privacy Shield invalid

Infos und Prüfschema des BfDI zu Schrems II

Bereits mit Schreiben vom 08.10.2020 adressierte der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) ein Informationsschreiben zur Auswirkung der Rechtsprechung des EuGH auf den internationalen Datentransfer (Rechtssache C-311/18 „Schrems II“) an die öffentlichen Stellen des Bundes und Unternehmen unter der Aufsicht des BfDI. Unter Ziffer 3. seines Informationsschreibens fasste der BfDI die Verpflichtung der

Mehr erfahren