Soziale Netzwerke

Anforderungen an die behördliche Nutzung Sozialer Netzwerke

Wie Ende Dezember 2019 angekündigt hat der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI BW), Dr. Stefan Brink am 31.01.2020 den Twitter-Account seiner Behörde gelöscht. Brink sah sich vor dem Hintergrund der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts BVerwGE 6 C 15.18 nicht mehr in der Lage, den Auftritt seiner Behörde auf Twitter vertreten zu können.

Mehr erfahren

Künstliche Intelligenz

Am Beispiel der Personalgewinnung erklärt Datenschutzexperte Prof. Dr. Rolf Schwartmann wieso Künstliche Intelligenz (KI) auch ein wichtiges Thema im betrieblichen Datenschutz ist. Sehen Sie das Video hier: Weitere Beiträge zum Thema Künstliche Intelligenz und Beschäftigtendatenschutz KI und Digitalisierung – Nicht ohne Datenschutz Datenethikkommission legt Abschlussgutachten vor

Mehr erfahren
Datenschutz in der Forschung

Datenverarbeitung zum Zwecke der Forschung

Wojciech Wiewiórowski, der mit Beschluss vom 5. Dezember 2019 zum Europäischen Datenschutzbeauftragten (EDSB) ernannt wurde, hat eine Stellungnahme zum Datenschutz in der Wissenschaft/Forschung veröffentlicht. Wiewiórowski geht in seinem neuen Papier darauf ein, dass die Grenze zwischen privatem Sektor und akademischer Forschung oftmals fließend sind. Wissenschaftliche Forschung sei auf den Austausch von Ideen, Wissen und Informationen

Mehr erfahren

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte

Datenschutzexperte Prof. Dr. Rolf Schwartmann spricht über das Profil des Datenschutzbeauftragten, das sich durch die DS-GVO verändert hat und erklärt den risikoorientierten Ansatz. Sehen Sie das Video hier: Weitere Beiträge zum Thema Praxishilfe zum Datenschutzbeauftragten nach der DS-GVO Der Datenschutzbeauftragter nach der DS-GVO (FAQ) Verpflichtende Benennung Datenschutzbeauftragter abseits der DS-GVO

Mehr erfahren
VVT für Auftragsverarbeiter

GDD-Praxishilfe „VVT für Auftragsverarbeitung“

Die Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit hatte bereits Anfang 2017 zur Anpassung der Datenschutzorganisation an die ab Wirksamkeit der DS-GVO anstehenden Anforderungen ein an die DS-GVO angepasstes Vertragsmuster für Outsourcing-Dienstleistungen im Bereich der Auftragsverarbeitung herausgebracht. Damals waren viele Einzelfragen noch in der Diskussion, sei es die Abgrenzung zur Funktionsübertragung oder zur gemeinsamen Verantwortlichkeit, das Fortbestehen

Mehr erfahren
Gutrachten zur Umsetzung der Ds-GVO

DS-GVO-Verstöße abmahnbar?

Mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) war von Anfang an eine große Angst vor Abmahnungen im Falle von Verstößen gegen sie verbunden. Ob ein Verstoß gegen die DS-GVO abmahnfähig ist, bestimmt sich nach § 3a UWG danach, ob die verletzte Regelung eine Marktverhaltensregelung darstellt. Das OLG Naumburg (Urteil vom 07.November 2019,9 U 6/19) stellte dies nun für

Mehr erfahren