Datenschutz: Materialsammlung für Lehrende

Datenschutz: Arbeitsmaterialsammlung für Lehrende

Laut dem Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. sind Dozentinnen und Dozenten des BvD seit Anfang 2009 mit Unterrichtskonzepten und einer Materialsammlung für die Sekundarstufen I und II bundesweit an Schulen unterwegs, um Schülerinnen und Schülern klare und einfache Verhaltensregeln für den sensiblen Umgang mit ihren persönlichen Daten im Netz näher zu bringen.

Kinder und Jugendliche gehen längst selbstverständlich mit Computer, Smartphones und Tablets um. Dem BvD ist es ein besonderes Anliegen, junge Menschen für mehr Sicherheit im Internet zu sensibilisieren. Die Initiative möchte aufzeigen wie Schülerinnen und Schüler ihre persönlichen Daten besser schützen können – ohne dabei auf moderne Kommunikationsformen verzichten zu müssen. Dazu hat die Initiative Sensibilsierungsvorträge speziell für junge Internet-User der Sekundarstufen I und II sowie für Klassen an Berufsschulen erarbeitet. Sie bieten Schülerinnen und Schülern klare und einfache Verhaltensregeln für mehr Sicherheit im Netz – ausgerichtet an der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen.

Lehrerhandout zu den Vorträgen von „Datenschutz geht zur Schule“

Gemeinsam mit klicksafe wurde aktuell die 3. Auflage des Lehrerhandouts (Arbeitsmaterial zum sensiblen Umgang mit persönlichen Daten im Netz) zu den Vorträgen von „Datenschutz geht zur Schule“ erstellt. Die Materialsammlung ist in acht Kapitel aufgeteilt, wobei jedes davon verschiedene Bausteine zu einzelnen Themen enthält. Dabei kann jedes Kapitel unabhängig von den anderen im Unterricht Verwendung finden. Eine Linkliste zu den jeweiligen Kapiteln hilft Thematiken auf sinnvollen Seiten und Portalen zu vertiefen.

Kapitel 1 | Datenschutz, Big Data und Profiling
Kapitel 2 | Mobiles Internet und das Internet der Dinge
Kapitel 3 | Soziale Netzwerke in Schule und Arbeit
Kapitel 4 | Das Recht am eigenen Bild
Kapitel 5 | Passwortschutz und PC Sicherheit
Kapitel 6 | Cybertreffen, Sexting und Selfie
Kapitel 7 | Freizeit – Gaming und Drohnen
Kapitel 8 | Lehrer und Datenschutz

Die Arbeitsblattsammlung „Datenschutz geht zur Schule – Sensibler Umgang mit persönlichen Daten“ kann auf bvdnet.de oder auf klicksafe.de kostenfrei als PDF – Datei herunterladen werden.

 

Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.

 

Letztes Update:15.01.19

  • Stand der Technik

    Handreichung zum Stand der Technik

    Sowohl das Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme“ (IT-Sicherheitsgesetz bzw. ITSiG) als auch die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erwähnen den Begriff des Stands der Technik als eine Forderung, an der sich die IT-Sicherheit orientieren soll. Im Bereich des technischen Datenschutzes fordert die DS-GVO in Art. 32 DS-GVO zum Schutze der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen

    Mehr erfahren
  • Wegweiser

    LDI NRW aktualisiert FAQ zum DSB

    Mit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) existiert erstmals eine europaweit verbindliche verpflichtende Regelung zur Bestellung betrieblicher und behördlicher Datenschutzbeauftragter. Während die EG-Datenschutzrichtlinie (95/46/EG) die Verpflichtung zur Bestellung von Datenschutzbeauftragten lediglich als Alternative vorsah, um die Meldepflicht gegenüber der Datenschutzaufsichtsbehörde entfallen zu lassen, wird sich mit Geltung der DS-GVO ab dem 25. Mai 2018 eine Bestellpflicht

    Mehr erfahren
  • Kündigung wegen Missbrauch von Kundendaten

    Missbrauch von Kundendaten: Fristlose Kündigung

    In seinem Urteil vom 15.01.2020 hat das Arbeitsgericht Siegen entschieden, dass der Missbrauch von Kundendaten durch einen IT-Mitarbeiter die fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses rechtfertigen kann. Nach Ansicht des Arbeitsgerichts ist ein IT-Mitarbeiter verpflichtet, sensible Kundendaten zu schützen und darf diese nicht zu anderen Zwecken missbrauchen. Ein Verstoß gegen diese Pflichten rechtfertige in der Regel eine

    Mehr erfahren