ENISA veröffentlicht Leitlinien zur Cybersicherheit des Internets der Dinge

ENISA, die Agentur der Europäischen Union für Cybersicherheit, ist ein Fachzentrum für Cybersicherheit in Europa. Die Agentur unterstützt die EU und ihre Mitgliedsländer bei der Vorbeugung, Ermittlung und Bekämpfung von Problemen der Informationssicherheit.

ENISA hat eine neue Studie veröffentlicht, die den Beteiligten helfen soll, bessere Sicherheitsentscheidungen zu treffen, wenn Sie IoT-Technologien bauen, einsetzen oder bewerten.

Diese ENISA-Studie definiert Leitlinien zur Cybersicherheit der Lieferkette für das IoT (Internet of Things). Die ENISA hat unter Mitwirkung von IoT-Experten Sicherheitsleitlinien für die gesamte Lebensdauer erstellt: von den Anforderungen und dem Design über die Lieferung und Wartung bis hin zur Entsorgung. Die Studie soll IoT-Herstellern, Entwicklern und allen an der Lieferkette des IoT beteiligten Akteuren helfen, bessere Sicherheitsentscheidungen zu treffen, wenn IoT-Technologien gebaut, eingesetzt oder bewertet werden.

ENISA setzt sich seit langem dafür ein, dass „security by design and default“ in digitalen Produkten standardmäßig berücksichtit wird. Der Festlegung spezifischer Leitlinien für die Sicherheit der IoT-Lieferkette wird von den Autoren eine große Bedeutung für die Frage der Sicherheit des IoT beigemessen. IoT-Sicherheit müsse in allen Phasen der Lieferkette berücksichtigt werden, vom frühen Konzeptentwurf bis zur Lieferung an den Endverbraucher und der Wartung.

(Bild: Adobe Stock, Blue Planet Studio)

ENISA


Letztes Update:11.11.20

  • Datenschutz-Adventskalender

    Alle Jahre wieder: Der Datenschutz-Adventskalender

    Es sind zwar schon einige Türchen auf. Es lohnt sich jedoch nach wie vor, täglich auf den Seiten des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz vorbeizuschauen. Der (LfDI) Rheinland-Pfalz hat pünktlich zum 1. November 2020, einen virtuellen Adventskalender gestartet. Professor Dieter Kugelmann und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter laden wie in früheren Jahren Datenschutz-Interessierte

    Mehr erfahren
  • Digitalisierung

    Arbeitspapier zu Datenmanagement- und Datentreuhandsystemen

    Die Fokusgruppe Datenschutz veröffentlicht unter der Leitung der GDD ein Arbeitspapier zu den Datenmanagement- und Datentreuhandsystemen anlässlich des Digital-Gipfel 2020 der Bundesregierung. „Durch Digitalisierung zu mehr Nachhaltigkeit“ lautet das Motto des Digital-Gipfels 2020. Technische Innovationen zur Unterstützung ökologischer, ökonomischer und sozialer Ziele sind aus Sicht der Bundesregierung wichtige Aspekte eines nachhaltigen Wirkens. Die Digitalisierung bietet auch hier zahlreiche

    Mehr erfahren
  • Checkliste ViKo

    Datenschutz-Checkliste für Videokonferenz-Systeme

    Auf Grund der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie haben viele Unternehmen kurzfristig Telearbeitsplätze eingerichtet, um ihren Beschäftigten die Möglichkeit zu eröffnen, ihren arbeitsvertraglichen Pflichten auch von Zuhause nachkommen können. Um trotzdem die betriebsinterne Kommunikation sicherzustellen, setzen Unternehmen häufig sog. Software as a Service Dienstleister (kurz: SaaS) für Video- und Onlinekonferenzen, -Meetings oder Webinare ein. Hierbei

    Mehr erfahren