Unternehmen hadern mit der DS-GVO

DS-GVO als Hemmnis

Nach einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 503 Unternehmen ab 20 Beschäftigten in Deutschland scheint ein Großteil der Unternehmen mit der Umsetzung der DS-GVO im eigenen Hause unzufrieden – sehen jedoch diese Defizite nicht als etwas, was sie selbst zu verantworten haben.
Vielmehr seien die Defizite das Ergebnis von Rechtsunsicherheit und einer widersprüchlichen Auslegung der Datenschutzvorgaben innerhalb Europas und zwischen den Bundesländern.

Das Erscheinen neuer Guidelines sehen 88 Prozent der befragten Unternehmen als weiteren Grund für die internen Hemmnisse einer weitreichenderen Umsetzung an. Das Erscheinen neuer Guidelines kann aber auch als Indikator dafür gesehen werden, dass die Aufsichtsbehörden die Rechtsvorschriften mit „Leben füllen“ und die Anwendbarkeit durch steigern und damit eigentlich die Rechtsunsicherheiten eliminieren, die 78 Prozent als Hemmnis sehen.

77 Prozent geben an, dass durch das Ausrollen neuer Tools immer wieder eine neue Prüfung in Gang gesetzt wird. Auch das dürfte „kein Bug, sondern ein Feature“ der DS-GVO sein. Das Versprechen der DS-GVO ist bspw. nicht, dass eine einmal durchgeführte Risikoanalyse oder Datenschutz-Folgenabschätzung auf alle erdenklich Verarbeitungen oder Tools passt. 
40 Prozent der befragten Unternehmen kritisieren, dass Ihnen die DS-GVO keinen Wettbewerbsvorteil auf dem internationalen Markt für das eigene Unternehmen gebracht habe – und 30 Prozent sehen sogar Wettbewerbsnachteile. 

Die weiteren Ergebnisse finden Sie in der Präsentation: „Datenschutz in der deutschen Wirtschaft: DS-GVO & internationale Datentransfers“ des BITKOM.

Letztes Update:23.10.22

  • Facebook Fanpages DSFA

    Datenschutz-Folgenabschätzung für Facebook-Fanpages

    Genauso wie die lang anhaltenden Unsicherheiten bzgl. der Verwendung von Office 365 bzw. Microsoft 365, gibt es auch hinsichtlich der datenschutzkonformen Nutzbarkeit der sog. Facebook-Fanpages eine bereits beträchtlich lange Vorgeschichte. Die letzten beiden Episoden in dieser Serie, deren Hauptakteure Facebook selbst (bzw. seit Januar 2022 in Meta Platform Inc.), die Datenschutz-Aufsichtsbehörden (DSK) sowie die Verantwortlichen,

    Mehr erfahren
  • Interne Untersuchungen? – Bitte nur mit Datenschutz!

    Viele Unternehmen bekennen sich zur weltweiten Bekämpfung von Korruption in all ihren Erscheinungsformen, unterstützen nationale und internationale Anstrengungen und lehnen jegliches korruptes Verhalten ab.Wie bei allen anderen im Unternehmen anstehenden Aufgaben kann die Geschäftsleitung den Aufbau und den Betrieb eines Compliance-Management-Systems delegieren. In der Regel übernimmt diese Aufgabe ein Compliance-Officer oder je nach Ausgestaltung und

    Mehr erfahren
  • MS 365

    Microsoft 365: Datenschutzkonform nutzbar oder nicht?

    Die Frage wird, möglicherweise nicht so verwunderlich, momentan sehr unterschiedlich beantwortet. Dabei geht es leider nicht nur um Nuancen.Die Datenschutzkonferenz (DSK), das Gremium der unabhängigen deutschen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder sagt in ihrer neuesten Veröffentlichung relativ deutlich und klar: “ Die DSK stellt unter Bezugnahme auf die Zusammenfassung des Berichts fest, dass der

    Mehr erfahren